Jaaaaa, und da ich, wenn ich Hunger habe, nur noch an Nahrungsaufnahme denken kann, habe ich irgendwann angefangen vorzusorgen.

An einem Sonntag Vormittag, nach dem Frühstück, mit der zweiten Tasse Kaffee habe ich mich mit meinen 3 Lieblingskochbüchern hingesetzt und alle Rezepte mit Seitenzahl notiert, die für mich zu essen und kochen in Frage kommen. Da ist wirklich alles drauf, Süßspeisen, Snacks und Hauptmahlzeiten.

Wenn ich jetzt etwas kochen will, brauche ich nur kurz auf meinen Zettel gucken und muss nicht erst noch lange suchen, überlegen und dann doch das Gewohnte kochen.

Probier es doch mal aus smiley