Zauberbrei, weil er mit seiner Einfachheit für viele Dinge gut ist und auch noch gut schmeckt.
Dank der Hirse ist er reich an Zink, Magnesium, Eisen, Schwefel, und vielen wichtigen Spurenelementen mehr.
Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich.

Ich habe bei den kalten Temperaturen etwas Wärme gebraucht und so gab es ihn am Nachmittag mit gedünstetem Apfel, gerösteten Mandeln und Zimt.

Am nächsten Morgen, für die extra Portion Vitamine, habe ich ihn mit frischem Obst aufgepeppt.
1 Tasse Hirse
2 Tassen Wasser
etwas Salz
Zimt und Honig nach Geschmack
evtl. nach dem Quellen etwas Mandelmus unterrühren.

Die zuvor abgespülte Hirse in Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen und dann quellen lassen. Das dauert ca 15-20min.

Kleiner Tipp:
Mit Vitamin C, z.b. mit Orange, kann der Körper das Eisen aus der Hirse besser aufnehmen. Milch sollte man hingegen vermeiden.